Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg (kurz: Sozialministerium) gilt mit seinem weit ausgreifenden Zuständigkeitsbereich innerhalb der Landesregierung als das zentrale Gesellschaftsministerium. Für Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen und von Jung bis Alt wollen wir die Rahmenbedingungen so gestalten, dass alle ihren Platz in der Gemeinschaft finden und sich entfalten können.
 
Viele Menschen brauchen Hilfe bei Krankheit, Bedürftigkeit, in sozialen Notlagen, in ihrer familiären Situation, bei Arbeitslosigkeit, Ausgegrenztheit, bei Behinderung und im Falle von Diskriminierung, gleich welcher Art. Jeder soll im Bedarfsfall ein Optimum an Strukturen und Hilfsangeboten im sozialen und gesundheitlichen Bereich vorfinden. Neben der Erhaltung und Schaffung von Hilfestrukturen nehmen wir aber auch die Potenziale der Menschen jeglichen Alters in den Blick, zum Beispiel bei der Integration von Migrantinnen und Migranten in den Arbeitsmarkt. Die verschiedenen Aufgaben des Ministeriums werden in unterschiedlichen Abteilungen wahrgenommen.
 
Auch der Bereich Ehrenamt/Bürgerengagement ist Aufgabe des Sozialministeriums.
Die Möglichkeit, durch freiwilliges Engagement die Gesellschaft mitgestalten zu können, ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Demokratie. Ziel der Engagementpolitik des Landes ist es, dass sich alle Menschen in unserem Land engagieren können – so wie es ihren Interessen und Neigungen entspricht.

Präsentation des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration; insbesondere des Bereichs Bürgerengagement.

Read more – Text wird in der mobilen Ansicht ausgeklappt